Einschlafstörung

Eine gute Matratze, die nicht zu weich und nicht zu hart ist, trägt zu einem raschen Einschlafen bei. Ebenso ist eine gute Bettdecke, die im Winter aus Federn bestehen kann, wichtig. Im Sommer kann eher eine leichte Decke wie eine Micro-Steppdecke, genutzt werden. Ist es extrem warm, kann man sich auch mit einem Baumwoll-Laken zudecken, das etwas kühlt – auch das trägt zum guten Einschlafen bei. Nicht vergessen sollte man das Kopfkissen. Versinkt der Kopf darin, kann dies das Einschlafen verzögern. Man sollte im Schlafzimmer keine blühenden und stark duftenden Blumen aufstellen. Besser ist es, einige Grünpflanzen zu platzieren, die das Einschlafen durch keinerlei Gerüche behindern.