Daunen

Eine Daune ist eine Feder mit kurzen, sehr weichen und langen, strahlenförmig angeordneten Ästen. Bei einem Vogel sind die Federäste durch Körperbewegungen negativ geladen und haben so immer den größtmöglichen Abstand zueinander. Hierdurch bilden sich im Daunenkleid Luftpolster, die vor Kälte oder Hitze schützen.